(c) faridehfotografie: Rucha Ambekar auf dem "New Work: New Life?"-Event

Lernen fürs Überleben

Lebenslanges Lernen ist die Voraussetzung dafür, langfristig relevant zu bleiben. Als Individuum und als Unternehmen. Die vielleicht größte Herausforderung dabei: Eine Kultur zu schaffen, die Lernprozesse fördert. Wie meistern Organisationen diese Aufgabe?

Das diskutieren wir am 3. März 2020 um 19 Uhr innerhalb einer lockeren Gesprächsrunde mit spannenden Gästen. Bist Du dabei?

Ticket kaufen

Wie funktioniert Weiterentwicklung im Informationszeitalter?

Das Bestreben durch ständiges Lernen, am Markt zu bestehen, gab es auch schon zu Zeiten der Industrialisierung. Fortbildungen etwa sind nie aus der Mode gekommen. Doch die Digitale Revolution hat das Tempo aller Veränderungen deutlich beschleunigt. Zum Verbesserungsvorschlagswesen und Wissensmanagement haben sich sukzessive neue Konzepte und Werkzeuge gesellt.

Interne soziale Netzwerke erleichtern abteilungsübergreifenden Wissensaustausch. Innovationsexperten motivieren dazu, über sich hinauszuwachsen. E-Learning ermöglicht Weiterbildung auf einen Klick. Faktisch bleiben dem durchschnittlichen Wissensarbeiter aber gerade einmal fünf Minuten am Tag fürs Lernen.

Viele Unternehmen kaufen fehlende Fachkenntnisse daher extern ein: Es werden flugs neue Mitarbeiter eingestellt, Freelancer gebucht oder gleich ganze Start-ups geschluckt.

Macht das Sinn? Welche Optionen haben Organisationen heutzutage? Wie passen Querdenker in abgerundete Prozesse? Was geschieht mit Mitarbeitern, die am Ende der Hierarchie stehen? Lernen wir eigentlich für uns selbst oder für die Anderen?

Ein Pa­ra­dig­men­wech­sel findet statt und nur wer mitredet, gestaltet ihn aktiv. Sei Teil dieser zukunftsbestimmenden Diskussion.



Lernen fürs Überleben

03. März 2020, 19 Uhr

Haus des Dialogs \ Hanauer Landstraße 154 \ 60314 Frankfurt am Main


Unsere Partner bei dieser Veranstaltung sind re:mynd und die gkk DialogGroup. Köstliches Catering gibt es wieder von FoodVoJu. Und als besondere Ergänzung gibt es echte österreichische Topfenknödel mit Schmäh von Isa Stirm, alias ösa, Botschafterin für österreichische Lebenskultur.

Mit dabei sind

Fabian Annich

Fabian Annich

Fabian ist Gründer von TalentZ und wurde vom Magazin Business Punk als einer der "Founder to watch for 2020" bezeichnet.

TalentZ
Inge Leibmann

Inge Leibmann

Inge ist Personalentwicklerin bei der gkk DialogGroup in Frankfurt.

gkk DialogGroup
Dr. Sanaz Moradi Karkaj

Dr. Sanaz Moradi Karkaj

Sanaz ist Richterin und Pressesprecherin des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main.

Verwaltungsgericht Frankfurt am Main

Agenda

19 Uhr

Ankommen, Netzwerken & Willkommen

19:30 Uhr

Moderierte Gesprächsrunde mit Panelteilnehmer*innen

20:30 Uhr

Netzwerken

Bist Du dabei?

Her mit dem Ticket!