29. Oktober 2020 um 09:30

In unserem virtuellen Loft

 

In Wohnungen. Auf Straßen. In Geschäften. Selbst auf Computerbildschirmen. Überall lauern Barrieren und machen Menschen, die nicht dem Standard entsprechen, das Leben schwer. Wie schaffen wir es als Gesellschaft, anders zu denken? Was kann jede und jeder einzelne tun? Wieso ist ein Doppelpunkt besser als ein Sternchen?

Zusammen mit Martin Schienbein fanden wir ein paar Antworten auf Fragen, die wir uns viel häufiger stellen sollten.

Martin Schienbein

Martin Schienbein
Barrierefrei wohnen. Weitergedacht.

Martin ist Bauingenieur und Fachplaner Barrierefreies Bauen. Bei der Gestaltung barrierefreier Wohnräume denkt er weiter als andere. Martins Vision: Niemand soll das eigene Zuhause aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung verlassen müssen.

Martin weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, Barrieren zu überwinden: Im Alter von 24 verwandelte sich seine gemütliche Wohnung innerhalb weniger Stunden in einen Ort voller Hindernisse. Durch eine plötzlich aufgetretene Autoimmunerkrankung war er über einen längeren Zeitraum körperlich stark eingeschränkt. Mittlerweile ist Martins Körper so belastbar wie zuvor, doch dieses Erlebnis hat ihn nachhaltig geprägt.

Derzeit lernt Martin zu jonglieren: Familie, Anstellung, Selbständigkeit – gar nicht so einfach, all die Herausforderungen zu meistern. Aber der Selbstversuch lohnt sich!